Deutsche Widder, Zwergwidder, Deutsche Riesen, Blaue Wiener...
 Meerschweinchen - US-Teddy, Peruaner, Glatthaar...
  • str
    str
  • SKN
    SKN
  • schlapp
    schlapp
  • Ich bin Rassekaninchenzüchter und im Verein D227
    Ich bin Rassekaninchenzüchter und im Verein D227
  • weiss
    weiss
  • rs
    rs

Infos über Kaninchenhaltung

 Kaninchen Vergesellschaftungen

 Zuerst muß man genau die Geschlechter wissen, was sich bei Kaninchenbabys manchmal schlecht zu bestimmen ist und es zu Verwechslungen kommen kann.

 Kaninchen sind Rudeltiere und leben nicht gern allein! 

Empfehlenswert ist die Haltung von 2 Rammlern, die dann beide frühkastriert (mit 10 - 12 Wochen) sich lebenslang gut verstehen! 
Oder 1 Rammler (kastriert) und 1 Häsin, die sich auch ihr Leben lang gut vertragen! 

2 Häsinnen können meistens auch problemlos zusammen gehalten werden, die einzige Voraussetzung ist jedoch ein Sitzbrett oder Häuschen, so dass ein gewisses Ausweichen der beiden Damen möglich ist. Zuerst setzt man beide in einen neutralen Raum in den beide noch nicht waren um sich kennenzulernen.  Verteilt Futter und Heu und gebt Ihnen einen großen Karton mit einige Eingangslöchern rein, damit sich die Kaninchen ablenken können. Zum Anfang werden sie sich streiten, sie jagen sich und sich gegenseitig versuchen beim anderen rauf zuspringen. Ihr braucht da keine Angst haben, das ist normal und sieht so wild aus, aber meistens ist es harmlos. Wenn sie sich dann vertragen und zusammen fressen, könnt ihr beide Tiere im Gehege setzen. Einzige Bedingung, das Gehege muss vorher gut sauber gemacht worden sein und es schön mit Streu gefüllt sein, damit das neue Kaninchen nicht den Vorgeruch vom anderen Kaninchen in der Nase hat. Wenn sich die Kaninchen aber so richtig beißen das Sie sogar Verletzt sind und Bluten, dann sofort die beiden trennen.

 

Gesundheit

Die Krallen vom Kaninchen müssen regelmäßig kurz geschnitten werden, das kann man lernen. Langhaarige Kaninchen brauchen besonders intensive Fellpflege.

Kaninchen sollten eine Grundimmunisierung bekommen gegen Myxomatose und RHD1.


Verdauung und Fütterung

Kaninchen haben einen sogenannten Stopfmagen, das heißt, Ihre Darmtätigkeit funktioniert nicht wie beim Menschen das Sie durch eine Peristaltik allein funktioniert. Kaninchen müssen immer nachstopfen um Kötel ausscheiden zu können. Was fast keiner weiß, das Kaninchen einen Dünndarmkot ausscheiden und diesen dann wieder fressen und erst danach die festen und trockenen Kötel ausscheiden. Dieser Vorgang ist absolut Überlebenswichtig für Kanninchen , ansonsten würden Sie abmagern und keine Vitamine und Mineralstoffe mehr aufnehmen können. Sie würden dann irgendwann sterben. Also ein übertriebenen klinisch reines Kaninchengehege würde dem Kaninchen schaden.

Als erstes, brauchen Kaninchen täglich frisches Heu, einmal als Nahrung und dann für den Zahnabrieb. Bei Kaninchen wachsen die Zähne ein leben lang. Kaninchen mögen gerne Gemüse wie z.B. Möhren, Fenchelknollen, Gurken, Sellerie, Paparika, Broccoli, Chicoree, Grünkohl und verschiedene Salatsorten. Gerne mögen wir Gras, Löwenzahn, sämtliche Küchenkräuter.  Sehr wichtig ist es auch, das Kaninchen mit Ästchen von Weiden, Haselnuss, Apfelbaum, Birnenbaum usw. bekommen. Wenn du nicht sicher bist, im Internet findet man  Futterlisten für Kaninchen.


Man glaubt es kaum...

Jedes einzelne Kaninchen hat auch seine eigene Persönlichkeit. Kaninchen sind einzigartige Charaktere und man braucht eine weile um diese genau kennenzulernen. Deshalb sollte man sich auch Zeit nehmen beim Kauf eines zweiten Kaninchen. Man sollte echt gut beobachten ob der tierische Mitbewohner zu den anderen auch passt. Es beansprucht eine ganze Zeit und Energie, bis sich beide verstehen. Ein gutes Zeichen ist es, wenn beide zusammen fressen. Sehr wichtig! Als soziale Tiere, sollten Kaninchen niemals allein gehalten werden.

Wussten Sie, das Kaninchen Ihre Ausscheidungen fressen?

Ja, Kaninchen verdauen zweimal. Kaninchen fressen ihre Kotausscheidungen (Dünndarmkot) direkt von ihrem PoPo, so das es die Halter gar nicht sehen. Die harten, festen Kötel sind schon die zweite Runde Ihrer Verdauung. Aus den Dünndarmkot bekommen die Kaninchen alle Mineralien und Vitamine die Sie brauchen , ansonsten würden Sie abmagern und krank werden. Zum Schluss sterben Sie dann. Wenn Kaninchen super-glücklich sind, dann machen Sie Freudensprünge. Kaninchen schnurren auch, wenn Sie glücklich sind.